MTV siegt souverän mit 2:0 in Rätzlingen

Rätzlingen. In einem Geduldsspiel setzte sich der MTV am Sonntag mit 2:0 Treffern gegen den Tabellenvorletzten in Rätzlingen durch. Die sehr tiefstehenden Hausherren verteidigten mit sehr viel Mut und Kampfgeist und einem sehr guten Keeper das eigene Tor. Viktor und Filip Mateev trieben das Spiel im Mittelfeld zusammen mit Hassan Musafari und Momo Chihadeh immer wieder nach vorne. Bei den wenigen Konterangriffen der Rätzlinger stand die Abwehr um den sehr umsichtigen Adrian Georgiev und Dennis Hielscher sehr sicher. Nur einmal musste Torhüter Johannes Böde eingreifen. Die Angreifer Hamza Zakaria, Ramesh Kuhestani sowie Chihadeh scheiterten an Kevin Latus oder den sich immer wieder in die Schußversuche werfenden Abwehrspieler.
Nach der Halbzeitpause spielte der MTV immer wieder über die Flügel und erarbeitete sich Torchance auf Torchance. Nach einer erneuten Umstellung und dem Wechsel auf Abdelkerim Diar wurden die Angriffsbemühungen belohnt. Zakaria setzte über links einen Sturmlauf an und bediente in Mittelstürmerposition Musafari, der gekonnt in den Rückraum ablegte und Filip Mateev schlenzte den Ball unhaltbar zum umjubelten Führungstreffer ein (77.). Als dann ein Freistoß von Viktor Mateev nur vom Torwart abeklatscht wurde, setzte Zakaria nach und flankte von der Grundlinie über die Abwehr auf Filip Mateev, der mit einem unhaltbaren Kopfball das 2:0 markierte (83.). Mit diesem Treffer war das Spiel entschieden. Weitere Möglichkeiten durch Zakaria und den eingewechselten Diar und Raphael Piekuth brachten keinen weiteren Erfolg. Praktisch mit dem Schlusspfiff hatten die Hausherren durch ihren Angreifer Meyer eine gute Einschußmöglichkeit, aber Keeper Böde verkürzte geschickt den Raum und der Ball flog über das Gehäuse. Nach einem fairen Spiel mit einem sehr gut leitenden Schiedsrichtergespann hatte der MTV mit viel Geduld dieses wichtige Auswärtspiel gewonnen und groß war der Jubel nach dem Schlusspfiff und in der Kabine.