MTV Mannschaft der Nachspielzeit!

Molzen. Der MTV steckte auch nach einem 1:3 Rückstand in Molzen nach 89 Minuten nicht auf. In der Nachspielzeit erkämpfte sich die Mannschaft ein hochverdientes 3:3 Unentschieden beim Aufsteiger SV Molzen. In der ersten Halbzeit bestimmte der MTV das Spielgeschehen und ging durch einen Foulstrafstoß (Gonzo wurde regelwidrig zu Fall gebracht) mit 1:0 getreten von Masoud Noursad in Führung. Danach verpasste die Truppe das Spiel zu entscheiden, zu zaghaft wurde im Abschluss agiert. Chihadeh, Gonzo, Cleminton Gomes Martins und Karim Diar verzettelten sich in der entscheidenden Phase. Hatte Keeper Raphael Piekuth zuvor zweimal glänzend pariert, war er in der 45. Minute bei einem Freistoß machtlos. Die Abwehr hatte dabei buchstäblich geschlafen!

Nach dem Wechsel kamen die Hausherren mit viel Dampf aus der Kabine. Nach einem katastrophalen Abwehrschnitzer von Ramazan Jamali trafen die Molzener zum 2:1 und nach einem weiteren Freistoßtreffer schien die Partie gelaufen zu sein. Mit einer großartigen Moral kämpfte sich der MTV zurück und berannte in den Schlussminuten das Molzener Gehäuse. Der nach der Pause für den verletzten Kindo eingewechselte Frederik Pelzer feierte nach fast 3-jähriger Pause ein gutes Comeback. In der 90. Minute bediente er Momo Chihadeh auf der linken Seite, seine gefühlvolle Flanke köpfte Rabi Dastagir unter die Querlatte. Dann kam die 94. (!) Minute. Pelzer flankte den Ball auf Hamza Zakaria, umringt von 4 Abwehrspieler spitzelte er den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie. Groß war der Jubel im Dannenberger Lager über diesen späten Ausgleichstreffer. Allerdings haderte Trainer Pelzer den vergebenen Chancen nach und sprach nach dem Spiel von zwei verlorenen Punkten. Ein Sonderlob verteilte der Trainer an das großartig leitende Gespann mit SR Steffen Trumann und seinem Gespann mit Andreas Hellmig (früher SV Elbufer) und Henry Stumm.