MTV fertigte den SC Lüneburg mit 5:2 Treffern ab

Dannenberg. Mit gemischten Gefühlen ging der MTV nach drei Auswärtspartien in das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SC Lüneburg, fehlten doch mit Adrian Georgiev, Stanislavov, Wafai, Musafari und Dramane Kindo fünf Stammspieler im Aufgebot. Die Anfangsminuten gehörten eindeutig den Gästen aus Lüneburg. Keeper Piekuth konnte sich mehrfach mit Glanzparaden auszeichnen. Mitte der ersten Halbzeit konnte der MTV das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten und ging nach einer Ecke von Marcel Fryss mit einem herlichen Kopfballtreffer durch Muhamed Almowajih mit 1:0 in Führung. Zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr nutzte der SCL durch Abdullah Alarnout (55./58.) zum 1:2 aus. Danach stellte der MTV durch die Hereinnahme von Routinier Andreas Hartmann die Abwehr um und fortan bestimmten die Hausherren das Spiel. Angetrieben von Masoud Noursad, Almowajih und Gomes Martins drückte der MTV. Einen Konter über Goulinko und Gonzo drückte Abdelkerim Diar zum 2:2 über die Linie (65.). Einen weiteren Eckstoß von Ramazan Jamali kickte Hermann Goulinko aus dem Gewühl heraus zum 3:2 in die Maschen (75.). Bereits fünf Minuten später schloß Goulinko eine herliche Kombination über Gonzo zum 4:2 ab. Der MTV ließ nicht locker und spielte munter weiter nach vorne. Einen weiten Schlag nach vorne lief Noursad über 70 (!) Meter hinterher und nutzte die Behinderung zweier Gästespieler eiskalt von der Strafraumgrenze zum 5:2 Endstand aus (89.). Die Moral der Mannschaft gab nach dem Rückstand den Ausschlag für den etwas zu hoch ausgefallenen Heimsieg. Vier Spiele ohne Niederlage ließ den MTV auf den 6. Tabellenplatz klettern!

Weiterlesen

Punktgewin in Oldenstadt

Oldenstadt. Auch im dritten Auswärtsspiel in Folge kehrte der MTV ohne Niederlage aus Oldenstadt zurück. Es war ein typisches 0:0 Spiel. Die Oldenstädter erwiesen sich als der schwere Gegner, allerdings verlief das Spiel im Gegensatz zur letzten Saison fair. Keeper Raphael Piekuth stand gerade im ersten Spielabschnitt im Mittelpunkt und meisterte einige Möglichkeiten der Hausherren. Die größte Möglichkeit vergab Abdekerim Diar nach einer Eingabe von Tamim Amiri freistehend. Als dann Clemilton Gomes Martins und Stanislav Stanislavov auf Grund von Verletzungen den Platz räumen mußte, drückten die Oldenstädter mächtig ohne dabei eine klare Torchance zu erspielen. Zehn Minuten vor dem Abpfiff wurde Gonzo im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, der Pfiff des Unparteiischen blieb allerdings aus. Kurz vor Ende standen plötzlich Hermann Goulinko und Gonzo frei vor dem Tor. Goulinko erzielte dabei den Treffer, stand dabei aber im Abseits. Somit erspielte sich der MTV auf Grund der kämpferischen Leistung ein 0:0 Remis.

Weiterlesen

MTV erkämpft 1:1 in Reppenstedt

Reppenstedt. Der MTV erkämpfte sich bei der Mannschaft der Stunde in Reppenstedt einen glücklichen aber nicht unverdienten Punkt. Die erste Halbzeit gehörte dem MTV. Spielerisch hatte Reppenstedt nichts entgegen zu setzen. Aus der umsichtigen Abwehr um Adrian Georgiev diktierten die Gäste das Spielgeschehen. Einen über links vorgetragenen Angriff über Stanislavov und Henrik Meyer schloß Clemilton Gomes Martins überlegt zum 1:0 ab (31.). Die Hausherren vergaben freistehend eine klare Torchance, wobei der ins Tor zurückgekehrte Raphael Piekuth gekonnt den Winkel verkürzte.

Nach dem Wechsel ergab sich ein anderes Bild. Die Reppenstedter drückten mächtig auf den Ausgleich, der MTV setzte auf schnelle Konterangriffe. Als dann Goalgetter Marcel Milberger eine Unachtsamkeit zum 1:1 (67.) ausnutzte, schien das Spiel zu kippen. Aber die Abwehr um Masoud Noursad, Georgiev, Ramazan Jamali und Amer Wafai stemmte sich gegen die Angriffe. In den Schlußminuten parierte Piekuth mit einer spektakulären Fußabwehr, den Abpraller setzten die Hausherren aus Nahdistanz gegen den Pfosten. Die gefährlichen Konter wurden in den Schlußminuten nicht zu Ende gespielt und somit erkämpfte sich der MTV einen wichtigen Auswärtspunkt. Diesmal stand Fortuna auf der Dannenberger Seite!

Weiterlesen

MTV mit Kantersieg in Uelzen

Uelzen. Eindrucksvoll meldete sich der MTV mit einem hohen 7:3 Auswärtssieg in der Heide-Wendland-Liga zurück. Die ersten zwanzig Minuten gehörten den Hausherren vom Fischerhof und der SC Uelzen führte mit 1:0. Dann aber hatte sich die neuformierte Abwehr auf die langen Bälle der Heidjer eingestellt. Innerhalb von nur sechs Minuten drehte der MTV das Spiel. Gonzo (23.), Stanislavov Freistoß (25.) sowie Abelkerim Diar (29.) auf Eingabe von Clemilton Gomes Martins schossen eine 3:1 Führung heraus. Zwar verkürzte der Sportclub zum 3:2. Das Zusammenspiel im Mittelfeld klappte ausgezeichnet und mit dem Halbzeitpfiff gelang Henrik Meyer sein erstes Tor für den MTV. Er staubte aus kurzer Distanz einen Flankenlauf von Tamim Amiri zum 4:2 ab.Unmittelbar nach der Halbzeit brachte der SC-Keeper Diar im Strafraum zu Fall und der gut leitende SR zeigte auf den Punkt, den fälligen Elfmeter verwandelte Stanislavov souverän zum 5:2. Als dann Stani mit einem Schlenzer das 6:2 erzielte, war das Spiel gelaufen. Die Hausherren ließen die “Flügel” hängen und der MTV hielt den Ball gekonnt in den eigenen Reihen. Einen Abwehrfehler nutzte der SC zum 6:3 aus, aber Gomes Martins setzte den Schlußpunkt mit einem wunderschönen Kopfballtreffer (80.). Weitere Konterchancen durch Gomes Martins, Gonzo, Goulinko und Stanislavov brachten nichts mehr ein. Feldspieler Muhammed Almowajih vertrat den verletzten Stammkeeper hervorragend. Ein auch in der Höhe verdienter Auswärtserfolg.

Weiterlesen

MTV stürzt Tabellenführer Vastorf

Mit einem verdienten 3:1 Heimsieg wurde der bisherige Tabellenführer Vastorfer SK gestürzt. Der Tabellenführer war dem MTV-Team körperlich überlegen, aber im technischen und taktischen Bereich hatten die Hausherren die absolute Oberhand. Vastorf dezimierte sich nach einer SR-Beleidigung bereits in der Anfangsphase (13.) mit einer glatten roten Karte. Trotz Unterzahl war Vastorf ebenbürtig und drückte mit dem böigen Wind mächtig aufs Tempo. Die Abwehr um Adrian Georgiev, Dramane Kindo, Amer Wafai und Masoud Noursad stand sehr sicher. Als dann der Vastorfer Keeper leichtsinnig den Ball vertändelte schnappten sich Abelkerim Diar und Clemilton Gomes Martins den Ball und legten für Stanislav Stanislavov auf, der von der Strafraumgrenze ins verlassene Tor zum 1:0 einschoß. Vastorf machte weiter Druck und nach einem Rückpaß brachte die Abwehr Stürmer Pepic zu Fall und der umsichtig leitende SR Fatmir Gashi zeigte auf den Punkt. Pepic ließ dabei Keeper Raphael Piekuth keine Chance (32.). Kurz vor der Pause mußte Abwehrrecke Dramane Kindo verletzungsbedingt passen und Ramazan Jamali übernahm seinen Posten.

Elf Sekunden (!) nach dem Wechsel das 2:1 für den MTV. Stanislavov spielte vom Anstoß den Ball hoch über die Abwehr und Clemilton lupfte den Ball über den Vastorfer Keeper ins Netz! Die Gäste drückten und der MTV konterte aus der sicheren Abwehr heraus. Hierbei ergaben sich große Möglichkeiten. Clemilton sowie Gonzo wirbelten die VSK Abwehr immer wieder durcheinander. Pech hatte Stanislavov mit zwei Distanzschüssen die jeweils an die Latte klatschten. Die größte Möglichkeit ergab sich für Diar, der von Clemilton frei gespielt wurde und aus Nahdistanz das Ziel meilenweit verfehlte. Unnötig handelte sich Gonzo die gelb-rote Karte ein. Vastorf drückte auf den Ausgleich ohne dabei zu einer nennenswerten Torchance zu gelangen. Die hohe Bälle konnte Keeper Piekuth mühelos abfangen. Den Schlußpunkt setzte dann ein wunderschöner Konter. Piekuth setzte mit einem weiten Abschlag Clemilton in Szene, der umkurvte drei Abwehrspieler und legte quer zu Stanislavov. Stani ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und schob den Ball zum 3:1 in die Maschen. Ein verdienter Heimerfolg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

 

Die Serie hält – auch beim Spiel am vergangenen Sonntag ging der MTV als Sieger vom Feld und hat damit in den letzten 7 Duellen nicht eine Niederlage kassiert.

Tore

1:0 Stanislavov (27.)

1:1 Pepic (32.)

2:1 Martins (46.)

3:1 Stanislavov (94.)

Quelle: fupa.net

Weiterlesen